Unsere Forderungen für die ÖH Wahl 2021

<- Zurück zur Startseite

[Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die ÖH Wahl 2021]

Wir sind AktionsGemeinschaft & Students for Students und seit dem Jahr 2015 deine Vertretung an der FH des BFI Wien. Auch dieses Jahr kandidieren wir wieder zur ÖH Wahl 2021. Unser Team besteht aus Personen der unterschiedlichsten Lebensrealitäten und Studiengängen. Uns vereint, dass wir uns rein euch, also den Studierenden an unserer Fachhochschule, verpflichtet fühlen und keiner politischen Ideologie. Im Fokus stehst Du, und Deine Anliegen.

 

Persönlich heiße ich Ali Aiad – ich studiere im 6. Semester PIT und werde im kommenden Semester auch mein Masterstudium an unserer Fachhochschule fortsetzen. Ich konnte euch in den letzten Jahren bereits in der Studienvertretung PIT-PORG vertreten und auch im Referat für Sport der ÖH arbeiten. Jetzt gehe ich als Spitzenkandidat für unsere ÖH Fraktion ins Rennen.

 

Ali Aiad, Spitzenkandidat

 

Unsere Forderungen lassen sich in fünf Säulen des Studiums aufteilen und behandeln konkrete Maßnahmen:

Faire Studienbedingungen für alle Studierenden

  • Die negative Beurteilung eines Faches darf nicht zur einer gänzlichen Jahreswiederholung führen, sondern sollte gesondert wiederholt werden können. Eine Aberkennung von bereits positiven abgeschlossenen Fächern muss in Zukunft ausgeschlossen sein.
  • In Zeiten, wenn viele FH-Studierende neben ihrer Ausbildung 40-Stunden die Woche arbeiten müssen, um sich ihr Leben finanzieren zu könnne, ist das Modell der 70% Anwesenheitspflicht gänzlich veraltet. Aus diesem Grund fordern wir nach COVID-19 eine dauerhafte Senkung auf 50%.
  • Bisher obliegt die Art der Betreuung der Bachelorarbeiten allein dem betreuenden Lektoren. Hier fordern wir vereinheitliche Regeln und Prozesse für alle Studierende, um ein faires Ergebnis für alle zu erhalten.
  • Für Studierende mit Kind soll es Erleichterungen geben, sodass Eltern durch ihre Betreuungspflicht keine Nachteile haben. Prüfungsantritte dürfen nicht durch Betreuung oder kurzfristige Erkrankung des Kindes verloren werden. Außerdem sollen Studierende mit Kind eine reduzierte Anwesenheit erhalten, sowie einen Erlass der Studiengebühren bekommen. 

Mental Health & Inklusion an der FH sicherstellen

  • Wir fordern, dass es für Studierende mit Einschränkung einen einheitlichen Prozess geben muss, damit diese leichter zu Ihrem Recht kommen, um z.B. alternierende Prüfungsmodie zu erhalten. Derzeit muss der/die betroffene StudentIn dies bei jeder einzelnen Prüfung selbst beantragen und das hat aus unserer Sicht automatisch zu funktionieren.

  • In Zeiten wo die außer curriculare Situation für Studierende immer anstrengender und belastender wird, fordern wir einen Ausbau des Mental Health Angebotes am Standort der FH mit begleitenden Maßnahmen.  

Zugang zu Literatur & Skripten vereinfachen

  • Prüfungsrelevante Skripten haben den Studierenden zum kleinstmöglichen Selbstkostenpreis angeboten werden. Zusätzlich haben Skripten ebenfalls Online zu Verfügung zu stehen, denn besonders in Zeiten wie diesen ist die Digitalisierung aller Dinge die höchste Order.

  • Um die bestmögliche Lehre zu garantieren haben Skripten auch immer am stand des Wissens zu sein. Aus diesem Grund wollen wir einführen das bei Skripten die gleichen Regeln zur Aktualität der Quellen wie bei wissenschaftlichen Arbeiten gelten, und somit nicht mehr als 10 Jahre veraltet sein dürfen.

  • Wir fordern eine bessere Zusammenarbeit mit anderen FH´s und Universitäten im Bereich der Bibliotheken, um sowohl den online als auch den physischen Zugang zu Literaturen für die Wissenschaftliche Arbeit zu erleichtern.

Lehrveranstaltung in's 21. Jahrhundert holen

  • Ein jeder Studierende soll jegliche in den Lehrveranstaltungen verwendeten Unterlagen und Prästationen zum Lernzweck über Moodle bzw. Teams zur Verfügung zu stehen haben.

  • Wir fordern, auch nach Ende der COVID-19 Pandemie, überall dort die Möglichkeit zu schaffen Lehrveranstaltung online dauerhaft durchzuführen, wo es auch sinnvoll ist.

  • Wir fordern, dass Open-Book Prüfungen auch in Zukunft dauerhaft eingesetzt werden. Ein Auswendiglernen von Inhalten bringt uns Studierenden im zukünftigen Berufsleben viel weniger, als ein anwendungsorientierter Unterricht mit praktischen Prüfungsmodalitäten.

Die besten Lehrenden für die beste Lehre

  • Jede Lehrveranstaltung hat, sobald sie online stattfindet, Microsoft Teams als unterstützendes Programm zu verwenden, denn nur so kann ein durcheinander auf Seiten der Studierenden als auch der der Lektoren vermindert und verhindert werden.

  • Die Anpassung an die derzeitigen Lehrmodelle war sowohl für uns Studierende als auch für die Lektoren äußerst herausfordernd. Vor allem der richtige Umgang mit den Onlinetools kann eine Herausforderung darstellen. Aus diesem Grund fordern wir Pflichtschulungen für Lektoren, welche nicht nur die richtige technische Handhabung, sondern auch die Maximierung der pädagogischen Möglichkeiten während des Online Unterrichts beinhaltet.

 

Wenn du mehr erfahren möchtest oder mit uns in Kontakt bleiben möchtest, empfehlen wir Dir, uns auf Instagram oder Facebook zu folgen.

 

Eure AG-S4S