Sebastian over and out

Sebastian over and out

Gestern hat die letzte Sitzung des alten ÖH Teams vor der Übergabe an die neugewählten Studierendenvertreter stattgefunden. Wir möchten uns bei allen bedanken, die es möglich gemacht haben unsere ÖH in den letzten zwei Jahren auf neue Beine zu stellen.

Wir haben in der vergangenen Periode neben dem Strukturaufbau aber auch noch viele weitere Projekte angehen können: – Planung von Studierendenveranstaltungen (Investitionsplanspiel, Lasertag, Go-Kart Abende, Volleyballturnier, …)
– Aufbau eines Sportangebots (Gratis Turnhalle für BFI Studenten)
– Erhöhung der Wahlbeteiligung um mehr als 50%
– Stärkere Einbdinung von Jahrgangsvertretern
– Neukonzeptionierung unserer Semesterclosing und Semesteropening Veranstaltungen
– Durchführung einer Studienreise nach Brüssel und Straßburg
– Vereinfachungen der Prüfungsordnung
– Durchsetzung eines neuen Beschwerdeprozesses
– Austausch der Kaffee- und Snackautomaten ab September 2019
– Betreuung eines PIT Projektprakitkums
– Semesterstartaktionen
– Öffnung des ÖH Büros für Studierende
– Schaffung eines zweiten Standortes am MQM
– Starke Zusammenarbeit mit anderen Fachhochschulen und der Bundesvertretung sowie Mitarbeit bei der FHStG Reform

Zu guterletzt wünschen wir dem neuen Team alles Gute und viel Durchhaltevermögen! 😉

__________________

Persönliche Stellungnahme von ÖH Vorsitz a.D. Sebastian Mühlbauer

Gestern hat meine letzte Sitzung als ÖH Vorsitzender stattgefunden. Zurückblickend waren das die bis dato spannendsten und lehrreichsten zwei Jahre meiner politischen Karriere.

Angefangen hat es ja eigentlich damit, dass ich jemanden suchen sollte, der den Vorsitz unserer ÖH am BFI übernehmen möchte – Ambitionen in die große „Hochschulpolitik“ einzusteigen hatte ich ehrlicherweise überhaupt nicht. Dass diese Suche nicht sehr erfolgreich war, hat man dann wohl in meiner Kandidatur als Spitzenkandidat von „Students for Students & AktionsGemeinschaft“ sehen können.

Im Rahmen der ÖH Wahlen 2017 und in den Monaten danach habe ich jedoch etwas anderes gefunden: Ein aufloderndes Feuer beim Thema Studentenvertretung. Einfach war es am Anfang nicht. Gerade in den ersten Wochen haben die neuen Aufgaben unser damals im „ÖH-Business“ noch komplett unerfahrenes Team wohl eher ertränkt als erfüllt. Aber von Tag zu Tag, von Sitzung zu Sitzung, Beschwerdefall zu Beschwerdefall, Vorsitzendenkonferenz zu Vorsitzendenkonferenz, Schulung zu Schulung etc. wurde diese Flamme immer größer. Oft sind wir wortwörtlich auf die Fresse gefallen, öfter sind wir aber wieder aufgestanden.

Nach zwei Jahren bin ich stolz darauf sagen zu können, dass wir es gemeinsam geschafft haben eine große und bestens funktionierende Organisation aufzubauen. Ich bin stolz darauf, dass wir es gemeinsam geschafft haben Leute zu motivieren sich für ihre Studienkollegen und unsere Hochschule einzusetzen. Ich bin stolz darauf, dass unsere ÖH mittlerweile bei unseren Studenten bekannt und geschätzt ist. Ich bin stolz auf die Verdopplung der Wahlbeteiligung und auf unser Spitzenergebnis bei den ÖH Wahlen 2019 auf der Hochschule.

Ich könnte jetzt noch aufzählen, was wir als AG-S4S und ÖH in den letzten zwei Jahren gemeinsam erreicht haben – aber das würde das Posting sprengen. (und außerdem stehts sowieso auf unserer ÖH FH des BFI Wien Seite 😉)

Abschließend kann ich nur noch ein riesengroßes DANKE an alle sagen, die mich unterstützt und manchmal auch ausgehalten haben. Ein DANKE an Lisa & Julian, meine beiden Büromitarbeiter. Ein DANKE an Robert und Ivo als Stellvertreter – ihr wart grandios. Ein DANKE an Giorgi und Peter als meine Wirtschaftsreferenten sowie ein DANKE an alle anderen, die gemeinsam mit mir diesen Weg gegangen sind. Es war eine geile Zeit, die ich niemals missen möchte!

Über den Autor

Sebastian administrator

Sebastian ist seit dem Jahr 2012 politisch aktiv und wurde im Zuge der ÖH Wahl 2015 das erste Mal in die Hochschulvertretung gewählt. In der Periode 2017-2019 stellt er den ÖH Vorsitz. Er ist Gründer der AktionsGemeinschaft an der FH des BFI Wien.